Tiere sprechen.  
Du musst nur zuhören.

Hilfreiche Schritte für Dich

1.) Beruhige Deine Gedanken, atme tief durch und vermeide zu starke Sorge, auch wenn es schwer fällt. Du schwächst unter Umständen Dein Tier, wenn Du es mit Deiner Angst erdrückst. Du kannst Rescue Remedy (Notfalltropfen) einnehmen, um Dir über den Schock zu helfen.

2.) Informiere unbedingt alle Einrichtungen, die mit Tieren zu tun haben (besonders Tierheime, Tasso e.V., wenn Sie Mitglied sind) und hänge Zettel aus.

3.) Folge Deiner Intuition, oftmals hilft sie uns, an ungewöhnlichen Orten zu suchen. Frage auch Menschen, die das Tier kannten, nach Ideen und mache ein Brainstorming.

4.) Stelle Dir eine Schnur aus Licht vor, die Dich und Dein Tier verbindet. Sie kann Deinem Tier helfen, den Weg nach Hause zu finden, falls es sich verirrt hat.

5.) Male Dir aus, wie Dein Tier zurück kommt und Ihr beide erleichtert und glücklich Euer Wiedersehen feiert.

6.) Sende Deinem Tier gedanklich einen Gruß und lasse es wissen, dass Du Dir seine Heimkehr wünschst. Gib ihm zu verstehen, dass Du bereit bist, Dinge, die es stören könnten, zu ändern - ggf. mit Hilfe einer Tierkommunikatorin. Vielleicht gibt es einen Grund für sein Wegbleiben.

7.) Bitte Gott, die Engel, Krafttiere, Schutzgeister, Waldgeister oder andere spirituelle Helfer, Dein Tier zu stärken und ihm zu dem für es selbst besten Weg zu führen. Bitte auch um Kraft und Erkenntnis für Dich.

8.) Bereite Dich darauf vor, die Entscheidung Deines Tieres oder höherer Mächte zu respektieren. Denke daran, manche Dinge kannst Du ändern, manche Dein Tier - und manche Gott oder eine universelle Weisheit, die wir nicht immer verstehen können. Manchmal sind wir oder unsere Tiere Bestandteil eines göttlichen Planes, den wir nicht kennen.

9.) Habe Geduld. Viele Tiere bleiben tagelang verschwunden und kommen trotzdem unversehrt wieder.

10.) Frage eine Tierkommunikatorin um Hilfe, wenn all diese Mittel nicht greifen. Manchmal klärt sich so einiges und kann zur Rückkehr des Tieres beitragen.