Tiere sprechen.  
Du musst nur zuhören.

Tierenergie

"Tierenergien einfach und kompakt erklärt"

Was sind Tierenergien und wie wirken sie?

Tierenergien sind wie Bachblüten in die Rubrik Schwingungsmittel einzuordnen. Jede der Tierenergien ist dabei ein Abdruck des Bewusstseins und der Energie des Tieres.

Dem Menschen bieten die Tierenergien wirksame Unterstützung, um einen Zugang zu ihren Gefühlen zu bekommen, sich selbst anzunehmen, zu akzeptieren und zu lieben wie sie sind und durch das Fühlen, Ausdrücken und Annehmen ungelöster Gefühle zu ihrer eigenen Ganzheit zurückzufinden. Durch diesen Prozess werden sie auf jedem Schritt durch die einzelnen Tierenergien (z.B. die Heilpfade 1-3) geführt und fühlen sich dadurch sicher und beschützt. Als Mensch ist es unsere Aufgabe, das Göttliche SEIN in uns selbst zu erkennen, ganz zu werden, unseren Geist zu beruhigen und in unsere innere Einheit zurückzufinden.

Die Energie der Tiere ist hochschwingend, unbestechlich und bedingungslos. Sie gibt die Selbstbestimmung zurück und unterstützt die eigene Bewusstseinsarbeit. Sie hilft bei der Erlangung von Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein sowie den inneren Kompass wieder zu finden. Sie zeigt die positiven Seiten an Gefühlen auf und unterstützt wirksam die Angst vor den eigenen Gefühlen abzubauen.

Auch Tiere können traumatisiert sein, oder Probleme damit haben, sich zu öffnen, Liebe anzunehmen, sich abzugrenzen oder Menschen zu vertrauen. Tierenergien können eingesetzt werden bei den eben genannten Problemen, bei traumatisierten Tieren, bei Mobbing, zur Vergesellschaftung untereinander sowie zur aktiven Gestaltung und Vertiefung der Mensch-Tier-Beziehung.

Da sich ungelöste Gefühle der Bezugsperson oft auf das Tier übertragen, entlastet es das Tier, wenn der Mensch beginnt sein Gefühlsleben zu klären. Ebenso wie es den Menschen entlastet wenn das Tier seine Traumata oder Verletzungen überwindet und wieder uneingeschränkt am Familienalltag teilnehmen kann. Zwischen Mensch und Tier besteht in diesem Fall eine Wechselwirkung.

Da Tierenergien auch Tieren helfen ungelöste Gefühle auszudrücken und zu heilen, können sie auch für Tiere angewendet werden.

 

Anwendung der Tierenergien

Die Tierenergien können auf dieselbe Weise verwendet werden wie Bachblüten oder andere Schwingungsmittel. Sie können auch in Kombination miteinander oder mit anderen Schwingungsmitteln genommen werden, wobei aber zwischen der Anwendung von Tierenergien und anderen Schwingungsmitteln ein Abstand von 15 Minuten liegen sollte.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, behandelst Du 1-3x täglich über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen. Die energetische Anwendung ist am praktischsten, denn diese hast Du immer dabei. Es gibt auch die Möglichkeit, Wasser zu energetisieren und wie folgt anzuwenden: Hier nimmst Du 3-4x täglich 5-7 Tropfen,auch über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen, bevor Du entscheidest, ob Du eine positive Wirkung spüren kannst.

Wenn Du Die Tierenergien bei Deinem Tier anwendest, kannst Du ebenso vorgehen. Beobachte fein das Verhalten Deines Tieres und reduziere ggf. die Häufigkeit der energetischen Behandlung.